Home > Aktuelles > KOMM-IN Dienstleistungszentrum in Neuweiler (18.02.2002)

18.02.2002
KOMM-IN Dienstleistungszentrum in Neuweiler

Warning: getimagesize(/var/www/vhosts/weil-im-schoenbuch.de/httpdocs/aktuelles/2002-02-18.kommin.2.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/weil-im-schoenbuch.de/httpdocs/aktuelles.php on line 442
Bild
Eindrücke aus dem Dienstleistungszentrum in Sternenfels (Enzkreis)

Ein Markt der Möglichkeiten

Die Ortschaftsrätinnen und Ortschaftsräte aus Neuweiler waren kürzlich in der Gemeinde Sternenfels ( Enzkreis), um sich vor Ort über das seit zwei Jahren bestehende Dienstleistungszentrum KOMM-IN zu informieren. Sie zeigten sich von dem Konzept und der Umsetzung vor Ort beeindruckt.

Das Sternenfelser Servicezentrum ist in einem ehemaligen Fabrikgebäude untergebracht, dessen Eingangsbereich dafür neu gestaltet wurde. Zwei Mitarbeiterinnen betreuen die Angebote sämtlicher Servicepartner. Die Aufgaben für die Post, das Landratsamt, das Arbeitsamt, die Krankenkassen oder die IHK wurden im fliegenden Wechsel übernommen.

Integriert ist auch eine Cafeteria, so dass das KOMM-IN auch eine Rolle als kommunikativer Treffpunkt für die Bürger übernimmt.

Wie schon die Beschlusslage im Ortschaftsrat Ende des letzten Jahres war, soll zunächst bei den Einwohnern von Neuweiler erfragt werden, was vor Ort gewünscht wird.

In den nächsten Tagen werden Fragebögen an alle Einwohner über 18 Jahre verteilt werden.

Ziel dieser Befragung ist die Entwicklung und der Aufbau eines KOMM-IN Dienstleistungszentrums in Neuweiler. Für die Bevölkerung sollen dort wichtige öffentliche und private Dienstleistungen unter einem Dach, in angenehmer Atmosphäre und mit großzügigen Öffnungszeiten angeboten werden.

Die Teilnahme an der Befragung ist selbstverständlich vollkommen freiwillig. Eine große Beteiligung der Bevölkerung ist aber wichtig, um für die Gespräche mit den potentiellen Dienstleistern die Wünsche der Neuweiler zu kennen. Für den Ortschaftsrat und die Gemeindeverwaltung ist es wichtig, sich bei den Entscheidungen auf ein breites Meinungsbild der Bevölkerung zu stützen.

Den Fragebogen...
...zum "Downloaden" gibt es hier als PDF-Datei, zum Anzeigen und Ausdrucken wird der Acrobat-Reader von Adobe benötigt.

Die Einwohner werden gebeten bis zum 22. Februar 2002 die ausgefüllten Fragebögen im Rathaus einzuwerfen oder zu den Öffnungszeiten abzugeben. Nähere Auskünfte können von den Ortschaftsräten oder in der Ortschaftsverwaltung erfragt werden.

 

 
3298 Zugriffe, zuletzt am 23.06.2017, 23:36:44