Home > Aktuelles > 10 Jahre Seniorenwohnanlage (24.03.2004)

24.03.2004
10 Jahre Seniorenwohnanlage
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (90 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (123 kB - 550x733 Pixel)

Am 2.9.1994 wurde die „Seniorenwohnanlage Seegärten“ eingeweiht und übergeben. Sie unterstreicht seither den Stellenwert, den die Gemeinde ihren Seniorinnen und Senioren beimisst, nämlich als Verpflichtung der jüngeren Generation gegenüber den Älteren, im Alter eine vertraute, wohnliche und behagliche Umgebung zu schaffen. Das Haus ist für alle, die darin leben, Wohnung, Treffpunkt und Lebensmittelpunkt zugleich. Längst schon ist auch das von Bürgermeister Brand bei der Einweihung formulierte Ziel erreicht, dass die Wohnanlage gebaut wurde, nicht um dem Leben Jahre zu geben, sondern um den Jahren Leben zu geben.

Die gute Atmosphäre der nachbarschaftlichen Gemeinschaft wird durch zahlreiche Aktivitäten und Angebote bereichert: Gedächtnistraining, Seniorengymnastik, Bastelnachmittag, zweimal im Monat gemeinsames Frühstück und Mittagessen, Kaffeenachmittage, Veranstaltungen, Vorträge, Feste und Ausflüge sowie Gottesdienste.

In 27 altengerechten Mietwohnungen (drei davon rollstuhlgerecht) und Eigentumswohnungen können die Seniorinnen und Senioren ihr gewohntes unabhängiges und eigenständiges Leben weiterführen. Die Wege innerhalb des Gebäudes sind barrierefrei. Sollten sich dann doch einmal altersbedingte Schwierigkeiten einstellen, hilft die Diakonie- und Sozialstation. Selbständigkeit soweit wie möglich und Hilfe soweit wie nötig, lautet die Devise. Eine Begegnungsstätte mit angeschlossener Großküche trägt darüber hinaus dazu bei, dass Kontakte gepflegt und freundliche Nachbarschaft erfahren werden kann.

Weitere Annehmlichkeiten einer gepflegten Anlage sind geboten wie Aufzug, Hausmeister, Heimleitung, Krankenpflegeverein, Nachbarschaftshilfe, IAV-Stelle. Die Grundleistungen beinhalten eine zentrale Notrufanlage, technische Grundversorgung u.a. Kleinreparaturen durch den Hausmeister, beratende, betreuende und vermittelnde Hilfeleistungen durch die Heimleitung sowie Entlastungen bei den Mieterpflichten wie Kehrwoche, Winterdienst und Mülltrennung.

Die Seniorenwohnanlage, dessen Träger die Gemeinde ist, liegt zentral in der Ortsmitte. Alle Läden, Einrichtungen, Ärzte und Apotheken sind in der Nähe und problemlos zu erreichen.

Die Bewohnerrinnen und Bewohner unserer betreuten Altenwohnungen können in gewohnter Umgebung und mit dem Wissen, dass ihnen bei auftretenden Problemen geholfen wird, auch weiterhin einem sorgenfreien und erfüllten Lebensabend entgegenblicken.

Das Jubiläum wird mit verschiedenen auf das ganze Jahr über verteilte Veranstaltungen gefeiert.

 
3783 Zugriffe, zuletzt am 24.10.2017, 01:27:34