Home > Aktuelles > Land und Landkreis geben grünes Licht für Pflegeheim St. Martin (07.06.2004)

07.06.2004
Land und Landkreis geben grünes Licht für Pflegeheim St. Martin
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (38 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (45 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (36 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (23 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (45 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 6 in voller Auflösung anzeigen
[6] (36 kB - 550x336 Pixel)
Bild Nr. 7 in voller Auflösung anzeigen
[7] (51 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 8 in voller Auflösung anzeigen
[8] (21 kB - 550x354 Pixel)

„Ein Wunsch wird Wirklichkeit. Mit der Bewilligung des Landeszuschusses ist der Baubeginn für unser Pflegeheim in greifbare Nähe gerückt“, sagt Bürgermeister Andreas Brand. Nachdem das Land den Zuschuss für den Bau des Pflegeheimes bewilligt habe, laufe nun die öffentliche Ausschreibung an.

Bauherr ist die Stiftung Liebenau in Meckenbeuren. Das Pflegeheim „Haus St. Martin“ wird von der gemeinnützigen St. Anna-Hilfe- einer Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau – betrieben und geführt.

Zufrieden zeigte sich auch der Vorstand der Stiftung Liebenau, Dr. Berthold Broll: „Zusammen mit dem Weilemer Gemeinderat und der Verwaltung haben wir dieses 60-Betten-Pflegeheim mit neun heimgebundenen Wohnungen in der Rekordzeit von nur 2 ¼ Jahren von der ersten Beratung bis zur Bewilligung auf den Weg gebracht, Das ist eine hervorragende Leistung aller Beteiligten. Die Förderung durch Land und Landkreis Böblingen ist umso bemerkenswerter, als im Jahr 2004 Baden-Württemberg insgesamt nur 40 Pflegeheime gefördert werden. Die Stiftung Liebenau will, dass das Haus St. Martin von der Bevölkerung als „ihr“ Heim angesehen wird.

Auch der Landkreis wird sich seiner finanziellen Verpflichtung stellen und auch seinen Zuschuss dazu beitragen. Mit dem Bau des Pflegeheimes wird zukünftig die Möglichkeit einer wohnortnahen, pflegerischen Versorgung älterer Menschen in der Gemeinde möglich sein.

In der letzten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Andreas Brand den weiteren Fahrplan bekannt gegeben. Nach der Ausschreibung werde im August / September der Bau mit dem Aushub und den Rohbauarbeiten beginnen.

Um die Stiftung Liebenau und die St.-Anna-Hilfe beim Bau und dem Betrieb des Pflegeheimes konstruktiv zu begleiten, wurde eine Projektgruppe gegründet. Diese soll die Stiftung beim Bau beratend unterstützen. Danach ist die Unterstützung und Einbindung in vorhandene örtliche Strukturen geplant. Die erste Sitzung der Projektgruppe findet bereits am 22. Juni 2004 statt.

 
3956 Zugriffe, zuletzt am 13.12.2017, 01:37:59