Home > Aktuelles > Feuerwehrfest Breitenstein am 20.7. (20.07.2002)

20.07.2002
Feuerwehrfest Breitenstein am 20.7.
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (83 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (47 kB - 550x221 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (84 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (69 kB - 550x274 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (116 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 6 in voller Auflösung anzeigen
[6] (101 kB - 550x544 Pixel)
Bild Nr. 7 in voller Auflösung anzeigen
[7] (57 kB - 550x235 Pixel)
Bild Nr. 8 in voller Auflösung anzeigen
[8] (216 kB - 550x953 Pixel)
Bild Nr. 9 in voller Auflösung anzeigen
[9] (111 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 10 in voller Auflösung anzeigen
[10] (73 kB - 550x353 Pixel)
Bild Nr. 11 in voller Auflösung anzeigen
[11] (109 kB - 550x597 Pixel)
 

Zwei Tage lang stand das Leben in Breitenstein wieder ganz im Zeichen der jubilierende freiwillige Feuerwehr. Bereits seit den vorangegangenen Dienstag während die Aufbauarbeiten mit zunehmender Intensität im vollem Gange, damit Samstag Punkt 14 Uhr die Waldenbucher Albhornbläser das Fest eröffneten. Direkt danach fanden die traditionelle Aufführungen der Kindergarte- und Schulkinder statt. Aufgelockert wurden diese Beiträge von den Aufführungen der "Spaß an dr´Freid". Um 18 Uhr waren als Nächstes die Hopfenzopfler an der Reihe. Besonders viel Aufmerksamkeit zog die historische Spielstraße für die Kinder nach sich. Die Schiedsrichter hatten Stundenlang zu tun die vielen teilnehmenden Kinder durch das Parcours zu begleiten. Das Abendprogramm wurde dann abgeschlossen mit der Aufführung von Charisma. Bis in die Nacht hinein war der Festplatz voller Leute.

Selbstverständlich waren auch die Hendsemer Herolde aus Heidelberg wieder zu Besuch und haben mit ihren mitreißenden musikalischen Beiträgen alle Besucher wieder begeistert. Der Sonntag begann mit einem gemütlichen Beisammensein mit Frühschoppen und Weißwurst. Nach dem Mittagessen wure die historische Fahne aus dem Jahre 1806 an die Gemeinde übergeben. Dies geschah in einem festlichen Rahmen. Mit dabei waren auch die historischen Fahnen aus Dachtel, Gültstein und Hildrizhausen. Wolfgang Dreher übergab im Namen aller Weiler Vereine ein Fahnenband für die Feuerwehrfahne von 1967. Auch hier sorgten die Freunde aus Heidelberg wieder für den passenden musikalischen Rahmen. Um 18 Uhr gab es den Auftritt von Christoph Stoll. Kurz nach 22 Uhr wurde das rundum gelungene Fest, wo auch Petrus uns mit passendem Wetter unterstützt hat mit einen Feuerwerk beendet. Auf den Bildern Eindruck vom umfangreichen und abwechslungsreichen Festprogramm.

 
3647 Zugriffe, zuletzt am 27.05.2017, 00:36:30