Home > Aktuelles > Impressionen vom Neujahrsempfang (19.01.2006)

19.01.2006
Impressionen vom Neujahrsempfang
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (37 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (40 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (32 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (35 kB - 550x401 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (27 kB - 550x384 Pixel)
Bild Nr. 6 in voller Auflösung anzeigen
[6] (38 kB - 550x386 Pixel)
Bild Nr. 7 in voller Auflösung anzeigen
[7] (39 kB - 550x390 Pixel)
Bild Nr. 8 in voller Auflösung anzeigen
[8] (45 kB - 550x731 Pixel)
Bild Nr. 9 in voller Auflösung anzeigen
[9] (30 kB - 550x363 Pixel)
Bild Nr. 10 in voller Auflösung anzeigen
[10] (41 kB - 550x397 Pixel)
Bild Nr. 11 in voller Auflösung anzeigen
[11] (42 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 12 in voller Auflösung anzeigen
[12] (40 kB - 550x382 Pixel)
Bild Nr. 13 in voller Auflösung anzeigen
[13] (46 kB - 550x379 Pixel)
Bild Nr. 14 in voller Auflösung anzeigen
[14] (45 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 15 in voller Auflösung anzeigen
[15] (34 kB - 550x413 Pixel)

Zum Neujahrsempfang im Turnerheim, der in diesem Jahr auch mit unter dem Zeichen des 75-jährigen Jubiläums unseres Musikvereins stand, konnte Bürgermeister Wolfgang Lahl rund 250 Gäste begrüßen.

An den Beginn seiner Neujahrsansprache hat der Bürgermeister als Denkanstoß und Anregung das Manifest der größten je in Deutschland stattgefundenen Medienkampagne „Du bist Deutschland“ zitiert und bei den in seiner Rede angesprochenen „Stationen“ die Ereignisse und Erfolge samt dem ehrenamtlichen Engagement in „Du bist Weil im Schönbuch,  Wir sind Weil im Schönbuch“ umgewandelt.
 
Gewürdigt hat er nochmals herausragende Beispiele des vergangenen Jahres, die für die Leistungsfähigkeit unserer Gemeinde sprechen:
 
-          im Bereich Sport und Kultur Timo Marc, den Deutschen Meister in Allgemeiner Magie mit Musik, Stephan Stoll, den Deutschen Jugendmeister über 400 m Hürden, Steffen Launer, den Juniorenvizeeuropameister und Weltcupsieger im Degenfechten und das Junge Streichorchester mit seinen Bundespreisträgern bei „Jugend musiziert“. Du bist Weil im Schönbuch.
 
-          im Bereich des Miteinanders die Vereinsjubiläen und Feste von 30 Jahre Seniorenkreis Neuweiler, 10 Jahre Kindergartengrüpple, 50 Jahre Wiederbegründung Schützenverein Weil im Schönbuch, 40 Jahre Tischtennisclub Breitenstein und den Ehrenpreis der Kreissparkasse Böblingen für die Initiative „Bürger für Bürger“. Die Gemeinde besticht durch ihr lebendiges Ehrenamt und ihr Miteinander. Das ist Weil im Schönbuch.


-          im Bereich der Investitionen das WeilerSportZentrum, das jetzt mit allen Nachbesserungen voll funktionsfähig ist und hervorragend angenommen wird. Fertiggestellt sind die Kanalerneuerung, Wasserleitungs- und Straßenbau in der Hartmannstraße, die solare Klärschlammtrocknungsanlage und die Sanierungsarbeiten in der Grund- und Hauptschule. Auch das ist Weil im Schönbuch.
 
-          im Bereich der öffentlichen Einrichtungen und Leistungen den Ausbau der Ganztagesbetreuung und den Hort an der Schule sowie die Patenaktion zur Unterstützung beim Berufseinstieg von Schülern. Hier wurden zukunftsweisende und richtige Entscheidungen für die Kinderbetreuung getroffen. In den insgesamt acht Kindergärten werden wohnortnah täglich 400 Kinder betreut. Das ist Weil im Schönbuch
 
-          im Bereich des Gewerbes die Schönbuch-Open, die mit fast 40 Firmen die Innovationskraft und Leistungsfähigkeit unserer Unternehmen aufgezeigt hat. Dazu gehört auch die Weiterführung des Breitensteiner Ladengeschäfts und das „Neuweiler Lädle“ sowie die Ansiedlung der Firma Brose im Gewerbepark Sol. Positive Signale unserer Handel- und Gewerbetreibenden. Das ist Weil im Schönbuch.
 
Ein Blick von Bürgermeister Wolfgang Lahl in die Zukunft zeigt, dass der kommunalpolitische Spielraum zur Zeit annähernd gleich null ist und es vor allem darum geht, geschaffene Werte zu erhalten. Im Jahr 2006 wird man sich vorwiegend mit der Erarbeitung eines Gemeindeentwicklungsplanes beschäftigen. Hier gilt es, Herausforderungen zu Themen wie Siedlungsflächenmanagement, Gewerbeentwicklung, Verkehrsentwicklung oder auch demografischer Wandel vorzunehmen und die Weichen für eine positive Entwicklung unserer Gemeinde zu stellen, sagte Bürgermeister Lahl.
 
Der 1. Vorsitzende des Musikvereins, Bernd Roth, hat anschließend für die 75-jährigen Jubiläumsfeierlichkeiten geworben und die Vereinsgeschichte angesprochen. Musikalische Kostproben vom Feinsten bekamen die Gäste bereits an diesem Abend hören.

 
3152 Zugriffe, zuletzt am 28.04.2017, 05:40:21