Home > Aktuelles > Ein Festessen für Schüler und Lehrer (21.07.2006)

21.07.2006
Ein Festessen für Schüler und Lehrer
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (36 kB - 550x298 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (43 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (53 kB - 550x756 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (44 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (42 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 6 in voller Auflösung anzeigen
[6] (54 kB - 550x366 Pixel)
Bild Nr. 7 in voller Auflösung anzeigen
[7] (57 kB - 550x373 Pixel)
Bild Nr. 8 in voller Auflösung anzeigen
[8] (58 kB - 550x517 Pixel)
Bild Nr. 9 in voller Auflösung anzeigen
[9] (48 kB - 550x400 Pixel)
Bild Nr. 10 in voller Auflösung anzeigen
[10] (58 kB - 550x743 Pixel)

Zu einem gemeinsamen Festmahl luden die Schüler der Klasse 7 das Lehrerkollegium der Grund- und Hauptschule ein.

Dieses festliche Mahl war der Abschluss des Berufsfindungsprojektes „Fit for Future", das der Weilemer Vikar Jörg Conrad in Kooperation mi dem Jugendreferat Weil initiiert hat. Die Schüler hatten Gelegenheit, zwei Tage in Workshops ihre Schwächen und Stärken kennen zu lernen, um sich somit realistischer einschätzen zu können. Diese Fähigkeit ist bei der Suche nach einem Beruf sehr von Vorteil.

Im Zusammenhang mit diesem Projekt konnte Gerhard Frech, der für die hiesige Hauptschule die Paten-Aktion zur Unterstützung der Schüler beim Einstieg ins Berufsleben organisiert, das Ehepaar Schilling dafür gewinnen, den Schülern die Arbeitswelt der Gastronomie näher zu bringen. Jutta und Ulrich Schilling haben als erstklassige Profis über Jahrzehnte hinweg sehr erfolgreich das Restaurant „Waldhorn" in Bebenhausen betrieben.

Eine Schülergruppe ging mit Ulrich Schilling in die Schulküche und bereitete dort das leckere Essen zu. Der professionelle Umgang mit dem Küchenmesser und das Herstellen der Bratensoße aus Rindsknochen, Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Tomatenmark und verschiedenen Gewürzen beeindruckte die Schüler. Besonderen Spaß bereitete das Schlagen des Spätzleteigs und das anschließende Schaben.

Die andere Gruppe der Schüler ging mit Jutta Schilling in den alten Musiksaal und richtete diesen für das Festessen her. Auf die Tische kamen weiße Stofftischdecken, kunstvoll gefaltete Servietten, frisch gepflückte Wiesenblumen und liebevoll gestaltete Menükarten. Die Schüler lernten das Besteck in der richtigen Reihenfolge akkurat auf den Tisch zu legen und richteten die Gläser mit der Richtschnur aus. Zu guter Letzt übte das Schülerteam noch ein, wie man Gäste empfängt, den Platz zuweist und fachmännisch serviert und einschenkt.

Das Essen war vorzüglich und der Service der Schüler löste Staunen aus.

Ganz besonderer Dank gilt Jutta und Ulrich Schilling, die mit viel Geduld ihr Wissen und Können an die Schüler weitergaben. Für alle Beteiligten war es ein eindrucksvolles Erlebnis.

 
4038 Zugriffe, zuletzt am 28.04.2017, 01:44:53