Home > Aktuelles > Besuch der Gäste aus Hennersdorf vom 28.-30. Juli 2006 (11.08.2006)

11.08.2006
Besuch der Gäste aus Hennersdorf vom 28.-30. Juli 2006
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (54 kB - 550x390 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (54 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (48 kB - 550x765 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (47 kB - 550x857 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (40 kB - 550x804 Pixel)
Bild Nr. 6 in voller Auflösung anzeigen
[6] (39 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 7 in voller Auflösung anzeigen
[7] (46 kB - 550x735 Pixel)
Bild Nr. 8 in voller Auflösung anzeigen
[8] (42 kB - 550x781 Pixel)
Bild Nr. 9 in voller Auflösung anzeigen
[9] (53 kB - 550x409 Pixel)
Bild Nr. 10 in voller Auflösung anzeigen
[10] (51 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 11 in voller Auflösung anzeigen
[11] (57 kB - 550x736 Pixel)
Bild Nr. 12 in voller Auflösung anzeigen
[12] (41 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 13 in voller Auflösung anzeigen
[13] (51 kB - 550x720 Pixel)
Bild Nr. 14 in voller Auflösung anzeigen
[14] (41 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 15 in voller Auflösung anzeigen
[15] (43 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 16 in voller Auflösung anzeigen
[16] (46 kB - 550x410 Pixel)
Bild Nr. 17 in voller Auflösung anzeigen
[17] (44 kB - 550x393 Pixel)
Bild Nr. 18 in voller Auflösung anzeigen
[18] (54 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 19 in voller Auflösung anzeigen
[19] (44 kB - 550x344 Pixel)
Bild Nr. 20 in voller Auflösung anzeigen
[20] (39 kB - 550x348 Pixel)
Bild Nr. 21 in voller Auflösung anzeigen
[21] (39 kB - 550x340 Pixel)
Bild Nr. 22 in voller Auflösung anzeigen
[22] (49 kB - 550x393 Pixel)
Bild Nr. 23 in voller Auflösung anzeigen
[23] (48 kB - 550x381 Pixel)
 

Die Partnerschaft Hennersdorf / Neuweiler ist eine Partnerschaft, die über 30 Jahre dauert und noch so frisch und lebendig ist wie in den Anfangsjahren.

Das war während der Besuchstage unserer Freunde aus Hennersdorf auf die vielfältigste Art und Weise zu erfahren. Gleich am ersten Tag fand der Festakt, der Höhepunkt der Partnerschaftsbegegnung, in der Neuweiler Halle statt. Die Halle erstrahlte in gelben Tönen, dominiert von natürlichen Sonnenblumen in allen Größen. Ortsvorsteherin Brigitte Schick hieß ihre Gäste in der wohlgefüllten Halle herzlich willkommen und führte durch den abwechslungsreichen Abend

Der eigens für die Partnerschaftsfeier gegründete Projektchor überraschte die Anwesenden am Anfang und zum Abschluss des Festaktes mit seinem Können. Unter der bewährten Leitung von Dirigent Walter Frasch wurden sieben Lieder gesungen. Begleitet wurde der Festchor von Frau Elke Mühlenbeck am Klavier. Als krönender Abschluss war die Europahymne „ Freude schöner Götterfunke"  von Ludwig van Beethoven, begleitet vom Quartett des „Jungen Streichorchesters", zu hören. Das Quartett spielte außerdem gekonnt ein Stück von W.A. Mozart in zwei Sätzen, was mit viel Beifall bedacht wurde.

In den Redebeiträgen vom ehemaligen Ortsvorsteher Heinz Kretzschmar und Altbürgermeister Fritz Sommerer wurden die Tage der Gründungszeit der Partnerschaft beleuchtet und manch Anekdote aus den vergangenen Jahren wurde berichtet. Der Europaabgeordnete Rainer Wieland sprach über die Bedeutung der Europäischen Union und über die teilweise mangelnde Akzeptanz der EU-Bürger. Ein europäisches Land alleine hätte nicht die bedeutende Stellung in der globalisierten Welt wie das jetzige Europa in der Europäischen Union!

Bürgermeister Kurt Kremzar hob das Verstehen der Bürger innerhalb Europas hervor und sprach über die Absicht, die Partnerschaft im Zeichen der Jugend fortzusetzen und zu intensivieren. Es wurden Gastgeschenke ausgetauscht: die Hennersdorfer wurden mit einem Originalortsschild der Gemeinde Mistelbach, wo die erste Begegnung der Hennersdorfer Feuerwehrleute mit den Neuweiler Feuerwehrleuten stattfand, überrascht. Die Neuweiler bekamen von Bürgermeister Kremzar eine Hennersdorfer Fahne überreicht und einen kunstvoll bestickten Wandläufer mit dem Gedenken an die 30 Jahre Partnerschaft. Die Neuweiler überreichten ein Luftbild von ihrem gewachsenen Ort und einen Schlüsselanhänger mit den Wappen von Hennersdorf und Neuweiler. Als Überraschung überreichte Erwin Heldmaier das Neuweiler Wappen als Mosaik, das er selbst angefertigt hat.

Dr. Fastl, der Verwalter der Feuerwehr Hennersdorf, überreichte Ortsvorsteherin Schick eine große Weinflasche mit den besten Wünschen der Hennersdorfer Feuerwehr für die Partnerschaft.

Bürgermeister Lahl dankte allen Mitwirkenden und wünschte der Partnerschaft alles Gute für die weitere Zukunft. Aus dem Abend wurde eine lange Nacht, in der viele Begebenheiten der vergangenen Jahre berichtet und ausgetauscht wurden.

Am nächsten Tag stand eine Besichtigung des neuen Pflegeheims in Weil auf dem Programm. Die Gäste zeigten sich beeindruckt. Am Nachmittag fuhren Gäste und Gastgeber mit der Schönbuchbahn und S-Bahn zum Mercedes-Museum nach Stuttgart. Alle waren von der Architektur und der Gestaltung des Museums angetan, freuten sich an den schönen Karossen der Oldtimer und erinnerten sich fast wehmütig an die Zeiten, in der diese gebaut wurden.

Der Abend wurde zusammen mit den gastgebenden Familien in der Besenwirtschaft verbracht.

Am nächsten Tag waren wir zu Gast bei der Neuweiler Feuerwehr, wo nach Frühschoppen und Mittagessen Abschied von den Freunden genommen werden musste. Schöne, harmonische Tage gingen zu Ende, aber in der Gewissheit, dass das Wiedersehen nicht lange auf sich warten lassen wird.

 

 

 
3595 Zugriffe, zuletzt am 24.03.2017, 12:36:07