Home > Aktuelles > Lars Platter Deutscher Meister der C-Jugend im Ringen (27.04.2007)

27.04.2007 Veröffentlichungsdatum: 27.04.2007
Lars Platter Deutscher Meister der C-Jugend im Ringen
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (66 kB - 550x872 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (45 kB - 550x650 Pixel)

Die Ringer des KSV Holzgerlingen sind im Titelrausch! Nachdem vor sechs Wochen Franzi Lange Deutsche Vizemeisterin wurde und Jan Platter aus Weil im Schönbuch letzte Woche ebenfalls mit Platz 2 ein Riesenerfolg gelang, setzte Jans jüngerer Bruder Lars Platter dem Ganzen die Krone auf: er gewann die Deutschen Meisterschaften der C-Jugend in der Klasse bis 50 kg Freistil und geht somit als erster Deutscher Meister des KSV Holzgerlingen in die Annalen des Vereins ein.

Ein Jahr hatte unser Lars auf seinen persönlichen Saisonhöhepunkt vom 20. bis 22. April 2007 in Unterföhring hingearbeitet. Die Leistung, die er dort erbrachte, nötigte auch seinem Trainer Klaus Malz höchsten Respekt ab: „Was Lars hier gezeigt hat, war einmalig. Das war eine taktische und kämpferische Meisterleistung, die völlig zurecht mit dem Titel belohnt wurde!"

Lars schaffte das Kunststück, über drei Tage seine Konzentration aufrecht zu erhalten. Ehrgeizig und absolut zu 100 % fixiert auf sein großes Ziel, ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen und konnte das, was er sich über ein Jahr lang mit seinem Trainer erarbeitet hatte, zur rechten Zeit abrufen und vor allem auf den Punkt genau umsetzen. Auch lange Kampfpausen von über vier Stunden schafften es nicht, seine Konzentration erlahmen zu lassen. Laut Trainer Malz bedeutete dies eine riesige psychische Anstrengung, sowohl für den Ringer aber auch für den Trainer, der ja schließlich in jeder Hinsicht für das Wohl seines Schützlings verantwortlich war. Wie gut die Arbeit war, die Klaus und Lars miteinander abgeliefert haben, zeigt der Verlauf des Turniers: Lars gab nicht eine einzige Runde ab und konnte sich bis auf eine Ausnahme jeweils sehr deutlich gegen seine Kontrahenten durchsetzen.

Im vierten Poolkampf gegen Maximilian Stark aus Thüringen lässt das knappe Ergebnis von 1:1 und 1:0 zwar eine ebenso knappe Begegnung vermuten, das war aber überhaupt nicht der Fall. Trainer Klaus Malz dazu: "Der Sieg sieht zwar knapp aus, war aber nie in Gefahr. Lars hat dermaßen klug und überlegt gerungen und alle vorher besprochenen taktischen Raffinessen 1:1 in die Tat umgesetzt, da konnte gar nichts schiefgehen."

Der Endkampf gegen Gennadij Cudinovic war wieder genauso souverän wie alle seine Begegnungen vorher. Selbst durch einen Rückstand in diesem Finalkampf ließ er sich nicht verunsichern, sondern machte auf Anweisung seines Trainers stattdessen nochmal Druck auf seinen Gegner. Am Ende konnte Lars mit seinem ersten Platz seinen bisher größten Erfolg verbuchen.

Die ganze Gemeinde gratuliert unserem Lars Platter ganz herzlich zu dieser Glanzleistung in seinem noch jungen Sportlerleben.

 
4143 Zugriffe, zuletzt am 28.04.2017, 01:42:57