Home > Aktuelles > Die Jahrgangsgemischten Klassen der Grund- und Hauptschule stellen sich vor (21.02.2008)

21.02.2008 Veröffentlichungsdatum: 21.02.2008
Die Jahrgangsgemischten Klassen der Grund- und Hauptschule stellen sich vor
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (61 kB - 640x480 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (64 kB - 640x480 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (48 kB - 550x354 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (58 kB - 550x747 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (60 kB - 550x415 Pixel)
Bild Nr. 6 in voller Auflösung anzeigen
[6] (76 kB - 550x630 Pixel)
Bild Nr. 7 in voller Auflösung anzeigen
[7] (62 kB - 550x372 Pixel)
Bild Nr. 8 in voller Auflösung anzeigen
[8] (57 kB - 550x392 Pixel)

Seit diesem Schuljahr wird an der Weiler Hauptschule in Klasse 5 und 6 jahrgangsgemischt unterrichtet. Wie das geht, erklären die Schüler hier selbst:

JK - Was ist das?

JK bedeutet jahrgangsgemischte Klassen. In einer JK sind 5er und 6er zusammen in einer Klasse. Viele Unterrichtsstunden haben wir zusammen, z.B. Musik, Sport und Kunst (MSG), Biologie und Physik/Chemie (MNT) und Geschichte, Erdkunde und Gemeinschaftskunde (WZG), Technik, Nähen mit der Nähmaschine und Arbeit in der Küche (WAG) und Deutsch. In Englisch und Mathematik haben wir einige Stunden getrennt und einige gemeinsam Unterricht. Wir bearbeiten in jeder Woche einen Wochenplan, auf dem Aufgaben für die 5er, die 6er und Aufgaben für beide Gruppen draufstehen. In den Wochenplanstunden lernen wir, selbstständig zu arbeiten. Wir arbeiten dabei oft mit einem Partner und lernen voneinander. Bei Projekten und Referaten arbeiten oft ein 5er und ein 6er zusammen.

Montags machen wir immer einen Morgenkreis, in dem wir den neuen Wochenplan besprechen und vom Wochenplan erzählen. Im Laufe des Tages singen wir oft Lieder. Freitags in der letzten Stunde haben wir einen Klassenrat. Gute und schlechte Sachen in der Klasse werden hier besprochen. Dabei ist immer ein Schüler Gesprächsleiter und ein Schüler schreibt alles auf. Wir planen da gemeinsame Dinge oder versuchen, unsere Probleme zu lösen.

In den Klassen verstehen wir uns sehr gut. Es gibt viele Freundschaften zwischen 5ern und 6ern.

Von: Jenny Binder, Sven Blankenhorn, Angelina Werner (JK I)

Deutschland-Projekt

Wir haben am 1. und 2. Oktober ein Deutschland-Projekt gemacht und haben sehr viel über unser Land gelernt, z.B. die Sehenswürdigkeiten in Deutschland, die Nationalhymne, die Nachbarländer, die Gebirge, die Bundesländer und ihre Hauptstädte, die Teilung Deutschlands und natürlich die Wiedervereinigung. Wir haben das Projekt gemacht, weil am 3.Oktober „Der Tag der Deutschen Einheit" war. Aber gleichzeitig hat es uns sehr viel Spaß gemacht. Am Ende des Projektes hatten wir ein großes Quiz, bei dem alle Klassen gegeneinander antreten konnten. Als Preis bekam jede Klasse eine Urkunde von unserem Schulleiter Herr Hartmann überreicht. Dem Sieger winkte außerdem ein Süßigkeiten-Pokal.

Von: Sina und Nadine E. (JK III)

Unsere Nachtwanderung

Alle drei jahrgangsgemischten Klassen veranstalteten in der ersten Schulwoche eine Nachtwanderung. Am 13. September trafen wir uns um 19.00 in der Schule, um später auch dort zu übernachten. Als erstes richteten wir unsere Schlafsäcke hin. Um 19.30 sind wir dann zu unserer Nachtwanderung aufgebrochen. Wir liefen den Hang mit den vielen Treppen hinunter und gingen Richtung Wald.

Am Waldrand angekommen machten wir auf einer Bank Rast. Wir gingen anschließend weiter zum „Zweiten Häusle". Als wir dort ankamen, hatte die JK I schon an der Feuerstelle ein Feuer gemacht, das aber nicht so richtig brennen wollte und so entzündeten wir ein Zweites. Nun mussten wir noch Stöcke sammeln, um  Stockbrot machen zu können. Unsere Lehrerin las uns noch eine Gruselgeschichte vor und um 22.00 Uhr gingen wir wieder zurück zur Schule.

Im dunklen Wald haben wir uns ein bisschen verlaufen, aber wir fanden schnell wieder auf den richtigen Weg zurück. Ein bisschen mulmig war uns aber schon, bis wir die anderen Klassen wieder eingeholt hatten. Von weitem jaulten wir wie die Wölfe - da haben sie sich ganz schön erschreckt.

In der Schule angekommen richteten wir uns fürs Bett. Wir bekamen noch eine Geschichte vorgelesen und tranken Tee. Nach dem Zähne putzen gingen wir schlafen. Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück und danach durften wir nach Hause. Es waren zwei tolle Tage - vielleicht machen wir so etwas noch einmal.

Von: Daniel Horn (JK II)

 

 
3934 Zugriffe, zuletzt am 27.06.2017, 19:07:25