Home > Aktuelles > Neues aus dem Falkenkasten (23.05.2008)

23.05.2008 Veröffentlichungsdatum: 23.05.2008
Neues aus dem Falkenkasten
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (60 kB - 550x485 Pixel)

Es ist so weit, am 15. Mai schlüpfte der erste kleine Falke, am 16. Mai kam noch einer dazu und am 17. Mai durchbrachen Nummer drei und vier die Eierschalen. Ab und zu liefert das Falkenmännchen eine Maus, die die Mutter zerkleinert, einweicht und dann den Jungen verfüttert.

Noch sind die Jungen recht nackt und werden vom Falkenweibchen intensiv warmgehalten. Was man aber schon ganz genau erkennen kann, das ist der Greifvogelschnabel mit der stark nach unten gebogenen Spitze. Lassen wir uns überraschen, ob noch mehr Junge dazukommen. Dann würde es aber ganz schön anstrengend für die Falkeneltern! Das wären dann sechs hungrige Schnäbel, die möglichst alle gleichzeitig etwas zum Fressen erhalten wollen.

Jetzt lohnt sich ein Besuch im Rathaus ganz besonders, wenn man die Aufzucht der kleinen Falken „live" verfolgen will. Zu den Öffnungszeiten (Mo 8.30 - 15.00 Uhr, Di, Mi, Fr 8.30 - 12.00 Uhr, Do 14.00 - 18.30 Uhr ist ein Besuch der Kameraübertragung aus dem Falkenkasten möglich. Der Weg zum Monitor ist gekennzeichnet.

Wer Zeit hat, kann auf den Stufen im Rathaus Platz nehmen und in der Kinderstube „dabei sein". Von hier aus kann man auch sehr gut beobachten, wenn ein Altvogel an- oder abfliegt.

Bei Bedarf kann auch ein Besuchstermin mit Frau Himmelein (Tel. 07157 / 6 33 84) außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

 
3634 Zugriffe, zuletzt am 23.09.2017, 14:54:48