Home > Aktuelles > Empfang für den deutschen Meister Mario Vogt (01.08.2008)

01.08.2008 Veröffentlichungsdatum: 01.08.2008
Empfang für den deutschen Meister Mario Vogt
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (24 kB - 220x260 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (102 kB - 550x593 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (99 kB - 550x529 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (96 kB - 550x608 Pixel)

Wieder einmal konnte die Gemeindeverwaltung einen Empfang für einen deutschen Meister geben. Mario Vogt hatte am 15. Juni 2008 in Unna den Titel des deutschen Meisters in der Altersklasse U17 bei den Straßenradfahrern erkämpft und wurde dafür am 23. Juli im Bürgersaal des Rathauses geehrt. Da Mario Vogt für den RSC Schönaich startet, war auch der Bürgermeister von Schönaich, Tobias Heizmann, bei der Ehrung anwesend.

Bürgermeister Wolfgang Lahl ging in seiner Laudatio zunächst auf die Tradition sportlicher Höchstleistungen im Radsport in der Gemeinde ein, wo es ja mit den vielen Erfolgen des Radsportvereins im Kunstradfahren und mit Jochen Käß im Mountainbike-Crosscountry bereits viele Meistertitel gab. Mario Vogt war es nun gelungen, mit seiner deutschen Meisterschaft im Straßenrennradfahren eine weitere Disziplin hinzuzufügen und zusätzlich zu diesem Titel auch noch die württembergische Meisterschaft zu erringen.

„Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt" so Bürgermeister Wolfgang Lahl zur sportlichen Höchstleistung unseres Mitbürgers Mario Vogt. Bei Mario habe sich bestätigt, dass Fleiss und Ehrgeiz die ersten Voraussetzungen sind, um unter vielen guten Konkurrenten mit dem notwendigen Quäntchen Glück solche herausragenden Erfolge zu erreichen. Die Gemeinde Weil im Schönbuch sei stolz auf diesen sportlichen Erfolg. Auch im Namen des Gemeinderats und der Ortschaftsräte wünschte Bürgermeister Wolfgang Lahl dem jungen Sportler weiterhin viel Energie, Glück und Erfolg.

Bürgermeister Tobias Heizmann aus Schönaich ging in seiner Rede auch auf den Schönaicher Anteil an diesem sportlichen Erfolg ein, der auf die gute Vereinsarbeit des RSC Schönaich zurückzuführen sei. Er gratulierte Mario Vogt und dem RSC Schönaich für diese herausragende Leistung und wünschte Mario noch viele weitere sportliche Erfolge.

Für den RSC Schönaich gratulierte Uwe Töpfl, Vorstandsvorsitzender des RSC Schönaich und beschrieb die letzten Minuten des Rennens und den Zieleinlauf, als alle mit Mario mitgezittert hatten. Als besondere Überraschung hatte er als Geschenk für Mario ein von Fabian Wegmann signiertes Meistertrikot dabei.

Fast schon eine Tradition ist es, dass sich unsere einheimischen Spitzensportler in das goldene Buch der Gemeinde eintragen. So auch Mario Vogt, der sich mit seinem Eintrag in die Reihe der besonders hervorzuhebenden Personen aus der Gemeinde gesellte.

Bei Sekt, Säften und Gebäck klang der Empfang mit Fachsimpelei und dem Austausch von Erinnerungen an besondere Radsportereignisse aus.

 
3605 Zugriffe, zuletzt am 28.04.2017, 01:39:28