Home > Aktuelles > Eisige Sonderübung der Feuerwehr Weil im Schönbuch (15.01.2009)

15.01.2009 Veröffentlichungsdatum: 15.01.2009
Eisige Sonderübung der Feuerwehr Weil im Schönbuch
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (102 kB - 550x413 Pixel)

Den tiefen Dauerfrost der letzten Tage nutzte die Einsatzabteilung der Feuerwehr Weil im Schönbuch am Samstag, den 10. Januar 2009 zu einer etwas anderen Übung.

Auf dem dicken Eis vor dem Feuerwehrgerätehaus übten 25 Feuerwehrfrauen und -männer den Ernstfall, eine eingebrochene Person aus dem See zu retten. Bevor es aber auf das Eis ging, wurden nochmals Grundlagen der Eigensicherung mittels Knoten und Stichen und der Ersten Hilfe an unterkühlten Personen aufgefrischt. Auf dem See wurden dann zwei eingebrochene Personen simuliert, die dann von den Feuerwehrkameradinnen und -kameraden mit Geräten wie Steckleiterteilen, Schleifkorbtrage, Rettungsbrett und Schlauchboot gerettet wurden. Dabei wurde deutlich, dass dies, was Zeit und Kraft betrifft, eine große Herausforderung werden kann. Nach ca. zwei Stunden konnte die Übung allerdings erfolgreich beendet werden.

Als Anmerkung gilt es noch zu sagen, dass auf das Einsägen des Eises aus Sicherheitsgründen für Schlittschuhfahrer und spielende Kinder verzichtet wurde.

Jochen Braun, stellvertr. Abteilungskommandant

 
4298 Zugriffe, zuletzt am 26.03.2017, 11:19:32