Home > Aktuelles > Feuerwerke: Lichterzauber oder Ärgernis für die Nachbarn? (18.06.2009)

18.06.2009 Veröffentlichungsdatum: 18.06.2009
Feuerwerke: Lichterzauber oder Ärgernis für die Nachbarn?

Immer wieder werden nachts Feuerwerkskörper anlässlich von privaten Feiern, Firmenjubiläen oder anderen Anlässen abgefeuert. Das Feuerwerk mag zwar die Betroffenen freuen und gegebenenfalls einen gelungenen Abschluss der Feierlichkeiten bilden.

Für die meisten Menschen in der Nachbarschaft, insbesondere auch für Kinder, sind diese Störungen der Nachtruhe jedoch eher eine große Belästigung, als ein Grund zur Freude. Zumal dann, wenn man durch die lauten Schläge der Feuerwerkskörper aus dem Schlaf gerissen wird.

In der Zeit vom 02. Januar bis 30. Dezember ist es nach dem Sprengstoffgesetz nicht erlaubt, Feuerwerkskörper abzubrennen. Außer es liegt eine Genehmigung über das Abbrennen eines Feuerwerkes vor. Wer dennoch die von Silvester übrig gebliebenen Knall- und Feuerwerkskörper in der Zeit vom 02. Januar bis 30. Dezember ohne Erlaubnis abbrennt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße von bis zum 500,00 EUR geahndet werden kann.

 
2868 Zugriffe, zuletzt am 23.11.2017, 20:26:22