Home > Aktuelles > "Der Kreisverkehr wird ein Gewinn für die Gemeinde," (18.06.2010)

18.06.2010 Veröffentlichungsdatum: 18.06.2010
"Der Kreisverkehr wird ein Gewinn für die Gemeinde,"
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (94 kB - 550x308 Pixel)

... sagte Bürgermeister Wolfgang Lahl bei dem Spatenstich zum ersten Kreisverkehr in der Gemeinde Weil im Schönbuch am vergangenen Wochenende. Im Beisein der Landtagsabgeordneten Stephan Braun und Paul Nemeth wurde mit diesem Spatenstich der Startschuss für die Verwirklichung der nächsten Schwerpunktmaßnahme aus dem Gemeindeentwicklungsplan gegeben.

In Anlehnung an das Thema Fußball sah der Bürgermeister den Kreisverkehr in mehrfacher Hinsicht als Tor für die Gemeinde. Zum Einen wegen der geänderten Einfahrtssituation in die Gemeinde und in das Gewerbegebiet Lachental. Zum Anderen im Sinne eines Erfolgs für die Gemeinde, indem die Einfahrtssituation optisch attraktiver gemacht und die Verkehrsgeschwindigkeit reduziert wird.

Seinen herzlichen Dank richtete der Bürgermeister an die Grundstückseigentümer, die den Bau des neuen Kreisverkehrs möglich machten und vor allem an den Gemeinderat, dem dieses wichtige Vorhaben stets am Herzen lag. Dank der soliden Haushaltspolitik von Gemeinderat und Verwaltung sei es nun möglich, dass sich die Gemeinde in der aktuellen Wirtschaftssituation antizyklisch verhalten und investieren könne.

Der 34 Meter durchmessende Kreisverkehr wird inklusive der neuen Wasserleitungen und Kanalisation ca. 980.000 Euro kosten. Die Baustelle wird hauptsächlich während des laufenden Verkehrs durchgeführt werden. Dennoch, so der Bürgermeister, werden sich Beeinträchtigungen nicht vermeiden lassen.

Ende Juni 2010 ist der Baubeginn vorgesehen. Die Gemeindeverwaltung wird rechtzeitig auf die Änderungen in der Verkehrsführung hinweisen.

 
3343 Zugriffe, zuletzt am 22.03.2017, 18:34:56