Home > Aktuelles > Volkstrauertag: reges Interesse an der Gedenkfeier (18.11.2010)

18.11.2010 Veröffentlichungsdatum: 18.11.2010
Volkstrauertag: reges Interesse an der Gedenkfeier
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (161 kB - 550x662 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (64 kB - 550x356 Pixel)

Auch in diesem Jahr nahmen zahlreiche Einwohnerinnen und Einwohner nach dem ökumenischen Gottesdienst in der Martinskirche an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag teil. Umrahmt wurde die Gedenkfeier am Ehrenmal erneut vom Musikverein, der zuvor schon den Gottesdienst musikalisch begleitet hatte.

Dankbar äußerte sich Bürgermeister Wolfgang Lahl in seiner Rede darüber, dass das unmittelbar benachbarte Europa nun seit mehreren Jahrzehnten von kriegerischen Auseinandersetzungen verschont blieb. Er wies darauf hin, dass es inzwischen immer weniger Augenzeugen der schrecklichen Ereignisse im zweiten Weltkriegs gebe. Umso wichtiger sei es, nicht zu vergessen und das auf allen Seiten erlittene Leid durch die Verknüpfung mit persönlichen Schicksalen konkret zu machen. Dies sei letztendlich die Quelle und der persönliche Antrieb, um in unserer aktuellen Zeit Tendenzen zur Ausgrenzung und Benachteiligung entgegen zu treten.

 
3580 Zugriffe, zuletzt am 17.12.2017, 08:07:11