Home > Aktuelles > Impressionen vom 17. Neuweiler Adventsmärktle (29.11.2012)

29.11.2012 Veröffentlichungsdatum: 29.11.2012
Impressionen vom 17. Neuweiler Adventsmärktle
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (105 kB - 550x491 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (75 kB - 550x337 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (79 kB - 550x343 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (75 kB - 550x313 Pixel)

Wieder einmal hatte Petrus ein Einsehen mit dem Wetter und bescherte so dem 17. Adventsmärktle in Neuweiler einen großen Zuspruch an Besuchern. Wie jedes Jahr gab Neuweiler auch in diesem Jahr wieder den Startschuss in die Advents- und Weihnachtsmarktzeit in der Region. Die Kinder der Neuweiler Schule eröffneten mit Liedern zur Adventszeit den Markt, ehe Ortsvorsteherin Silvia Bühler mit ihrer Ansprache die Besucher nun endgültig auf die Marktstände in und außerhalb der Halle einstimmte. Das umfangreiche Angebot an Schmuck, Adventskränzen, Nikoläusen, Schneemännern, Weihnachtsgirlanden, Papierbasteleien, Gestricktem, Büchern, Marmeladen, Schnäpsen und Likören reichte bis hin zu den Weihnachtsbrezeln und Brot. Es gab einfach alles. Auch das Essen stellte so manchen vor eine schwere Wahl, denn das Angebot war sehr vielversprechend.

Neben Spanferkel, Schupfnudeln, Zwiebelkuchen und deftigen Suppen waren Steaks, Rote vom Grill und Maiskolben der Renner. Einen süßen Nachtisch boten Waffeln und Schokospieße sowie das Café in der Halle mit jeder Menge Kuchen, Kaffee und Kakao. Dieses Jahr kam das Schülerblasorchester der Otto Rommel Realschule und untermalte das Märktle mit weihnachtlichen Klängen, und die kleinen Besucher konnten mit der Ponykutsche und Carina Bauer eine kleine Fahrt durch Neuweiler genießen.

Das milde Wetter hat geradezu eingeladen, sich bei einem Glas Sekt, Aperol-Sprizz oder einem Hugo von der Sonne wärmen zu lassen. Auch eine feste Größe beim Adventsmärktle ist mittlerweile der Posaunenchor, der mit seinen Weihnachtsklängen wieder das Adventsmärktle unterstützte.

Was wäre ein Adventsmarkt ohne den Nikolaus? Dieser konnte es mal wieder einrichten, auf seinem langen Weg auch in Neuweiler einen Halt einzulegen, was für die kleinen Besucher natürlich das Größte war. Mit den sinkenden Temperaturen fanden dann auch der Glühmost, Glühwein, Punsch und das Bauchwärmerle (Schnäpsle) immer mehr Abnehmer. Als die Turmuhr der Neuweiler Kirche um 18:00 Uhr zu schlagen begann, war dann das Adventsmärktle leider für dieses Jahr auch schon wieder vorbei. Nun mussten die Marktbestücker wieder einpacken und selber auf den nächsten Weihnachtsmärkten Anregungen sammeln, um dann wieder für das nächste Jahr ein attraktives Angebot für die Marktbesucher präsentieren zu können.

Auch das Regionalfernsehen war vor Ort, und man kann den Bericht unter www.Regio-tv.de Lokalnachrichten Böblingen anschauen.

Ein Dankeschön geht an ALLE Helfer und Betreiber des Adventsmärktles sowie an ALLE Besucher, die mit ihrem Kommen zum Gelingen beigetragen haben.

Wir wünschen allen eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit.

 
2939 Zugriffe, zuletzt am 22.03.2017, 18:28:15