Home > Aktuelles > Neues von der Gemeindeverwaltung (16.04.2013)

16.04.2013 Veröffentlichungsdatum: 16.04.2013
Neues von der Gemeindeverwaltung
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (95 kB - 550x459 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (103 kB - 550x552 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (101 kB - 550x470 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (96 kB - 550x581 Pixel)

Zwei Dienstjubiläen am 1. April 2013

Gleich zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung konnten in dieser Woche ein Dienstjubiläum feiern. Gerhard Jauß, der Leiter des Bauhofs, war am 1. April 2013 seit genau zwanzig Jahren als Leiter des Gemeindebauhofs angestellt. Uwe Hezel arbeitete am 1. April sogar schon seit 25 Jahren als stellvertretender Klärwärter in der Kläranlage Totenbachtal.

Bürgermeister Wolfgang Lahl und der Personalrat gratulierten Gerhard Jauß bei seinem Arbeitsplatz im Gemeindebauhof zu seinem Jubiläum. „Sie und Ihre Mitarbeiter haben wahrscheinlich den häufigsten und direktesten Kontakt zur Einwohnerschaft und sind ein Aushängeschild für die Arbeit der Gemeindeverwaltung“ betonte der Bürgermeister. Dabei gelte es, mit begrenzten finanziellen Mitteln das Optimum für die Pflege der öffentlichen Anlagen zu erreichen und das Wünschenswerte vom Notwendigen zu trennen, auch wenn manches Mal die vom Bauhofleiter gesetzten Schwerpunkte nicht die uneingeschränkte Zustimmung in der Bevölkerung finden. Für die ausgewogene Art und Weise, wie der Bauhofleiter Gerhard Jauß diesen täglichen Spagat bewältigt dankte der Bürgermeister dem Jubilar herzlich.

Bei dem stellvertretenden Klärwärter Uwe Hezel betonte der Bürgermeister die Wichtigkeit seiner Aufgaben in der Kläranlage Totenbachtal, die meistens im Verborgenen stattfinden. „Sie leisten hier einen täglichen und wichtigen Dienst für die Allgemeinheit“, meinte der Bürgermeister und hob die große Verantwortung der beiden Klärwärter hervor, bevor er dem Jubilar für die gute Arbeit in den letzten 25 Jahren dankte.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Bauhofmitarbeiter für den Winterdienst

Der Winter 2012/2013 war lang und hartnäckig. Vom ersten ergiebigen Schneefall am 27. Oktober 2012 bis zum Blitzeis am 20. Januar 2013 hat dieser Winter alle Register gezogen und gezeigt, was er kann.


Von Ende Oktober 2012 bis weit in den April 2013 sind die Beschäftigten im Gemeindebauhof in Bereitschaft gewesen, um bei Eis und Schnee unsere Straßen zu räumen und zu streuen. An dieser Stelle soll deswegen den Bauhofleuten gedankt werden, die frühmorgens aufstanden und sich darum kümmerten, dass unsere Straßen und Gehwege benutzbar waren.

Einige konkrete Zahlen: Insgesamt waren es bis jetzt 56 Einsätze, bei denen ca. 1350 Einsatzstunden geleistet wurden. Die Winterdienstfahrzeuge waren insgesamt in zwei größere Unfälle verwickelt  (am "Blitzeissonntag").
Insgesamt wurden ca. 150 Tonnen Salz und ca. 30 Tonnen Splitt benötigt.

 

Neue Mitarbeiterin im Ortsbauamt

Seit Dienstag, den 2. April 2013 arbeitet eine neue Mitarbeiterin im Ortsbauamt. Angelika Tronicek wird sich hauptsächlich um die verwaltungsmäßígen Abläufe rund um Baugenehmigungsverfahren kümmern.

Bürgermeister Wolfgang Lahl begrüßte die neue Angehörige des Rathausteams und wünschte der neuen Kollegin alles Gute und viel Freude bei ihrer neuen Aufgabe.

 
2661 Zugriffe, zuletzt am 19.08.2017, 19:10:55