Home > Aktuelles > Jungen sind anders (30.04.2013)

30.04.2013 Veröffentlichungsdatum: 30.04.2013
Jungen sind anders
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (55 kB - 550x333 Pixel)

Dieses Thema hat über 60 interessierte Jungs-Eltern, Jungs-Großeltern, Jungs-Erzieherinnen und Jungs-Lehrer/innen angezogen. So war der von der Kindertagesstätte In der Röte zu Verfügung gestellte Raum am Freitag, den 26. April 2013 schnell voll besetzt.

Friedmar Hüfler, Sozialpädagoge und Erziehungswissenschaftler, Erlebnispädagoge, Elternberater „Frühe Kindheit" und Erziehungsberater bzw. Pädagogischer Berater, war als Referent aus Tübingen eingeladen.

Den Titel seines Vortrages leitet er von einem Buch Maria Montessoris ab: „Kinder sind anders“. Ihr oberstes Erziehungsziel ist die Entfaltung der Individualität des Kindes. 

Friedmar Hüfler verzichtete ganz auf Medien und gewann seine Zuhörer durch den Inhalt seines Vortrages. Zunächst ging er auf Unterschiede des Körpers und der Entwicklung im Vergleich zu Mädchen ein. Persönlichkeit, Prägung, Anlage und Umwelt – alles beeinflusst die Eigenart von Jungen: „Eigen-Art“, ein Kunstwerk dessen, was sich der Junge angeeignet hat.

Jungs sind unterschiedlich – Jungs sind anders als andere Jungs.

Jungs suchen Konkurrenzspiele.

Jungs wollen ihren Papa als Spielgefährten (Aufgabe-Beziehung).

Jungs nehmen den Vater als moralisches Vorbild, später als Mentor.

Jungs haben eine ambivalente Beziehung zu ihrer Mutter, brauchen mal Freiraum, mal Nähe.

Beeindruckende Erfahrungsberichte von Jungen aus seinen Jugendfreizeiten und von seinem eigenen, jetzt 16-jährigen Sohn, bereicherten seinen Vortrag und setzten theoretische Darstellungen in die Praxis um.

Zum Abschluss gab es Raum für Fragen und Bemerkungen, was von einigen Zuhörer/innen gerne genutzt wurde.

Friedmar Hüfler lud durch seinen Vortrag ein, Jungen in ihren individuellen Bedürfnissen wahr zu nehmen, zu verstehen und auf ihre Eigen-Art im Alltagsgeschehen entsprechend einzugehen.

Buchempfehlung:

Reinhard Winter: Jungen. Eine Gebrauchsanweisung: Jungen verstehen und unterstützen

Der Familientreff bedankt sich bei Herrn Hüfler und allen, die bei den Vorbereitungen des Abends mitgewirkt haben.

 

S. Wagner, Familientreff In der Röte

 
2546 Zugriffe, zuletzt am 29.04.2017, 19:25:26