Home > Aktuelles > Herzlichen Dank an die Genoba Weil im Schönbuch eG (08.05.2013)

08.05.2013 Veröffentlichungsdatum: 08.05.2013
Herzlichen Dank an die Genoba Weil im Schönbuch eG
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (125 kB - 550x601 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (119 kB - 525x436 Pixel)

Gleich zweimal ein herzliches Dankeschön konnte die Gemeinde an die Genoba Weil im Schönbuch am Mittwoch, den 8. Mai richten. Zum einen für eine Spende an die Ortsbücherei, um den Bestand an Kinder- und Jugendbüchern zu ergänzen, zum anderen für eine Spende des Genoba-Teams an den Kindergarten Seetal.

Die regelmäßige Spende der Genoba an die Ortsbücherei wurde in diesem Jahr vorgezogen, weil es aktuell bei den Kinder- und Jugendbüchern sehr viele interessante Neuerscheinungen gibt. Tina Braun, die Leiterin der Ortsbücherei, dankte ebenso wie Bürgermeister Wolfgang Lahl den beiden Bankvorständen Horst Heldmaier und Rainer Schäfer herzlich für die hochaktuelle Ergänzung des Jugendbuchbestandes. Tina Braun berichtete, dass sich die Büchereinutzer bei solchen Neubeschaffungen sehr schnell melden: „Kaum haben wir in Facebook über die Neuerscheinungen berichtet, gehen schon die ersten Onlinereservierungen ein“.

Die mit der Spende der Genoba von 499,13 Euro beschafften Bücher finden sich bei den Kinder- und Jugendbüchern auf einem separaten Büchertisch. Unter der Rubrik „Ortsbücherei“ ist im Mitteilungsblatt, Heft 19/2013 eine Liste der neuen Bücher zu finden.

Mindestens so groß wie in der Bücherei war auch im Kindergarten Seetal die Freude über die Spende der Genoba. Wie in den Vorjahren hatten die Teams der Genoba und der Gemeindeverwaltung ihre finanzielle „Belohnung“ für das gemeinsame Abnehmen in der Gruppe zusammengelegt und konnten so dem Kindergarten zwei Spendenschecks über zusammen 282,- Euro übergeben, wofür sich Melanie Hofmeister im Namen des gesamten Kindergartenteams herzlich bedankte.

Gemeinsam mit den Erzieherinnen hatten die Kinder schon überlegt, was mit diesen zusätzlichen Mitteln gekauft werden soll. Ganz oben auf dem Wunschzettel stand eine Spielzeugwerkbank. Aber auch über Modelle des menschlichen Körpers oder ein Riesengebiss zum Üben des richtigen Zähneputzens wurde nachgedacht. Die Vorfreude auf die zusätzlichen Anschaffungen war riesengroß.

Die Gemeinde Weil im Schönbuch dankt der Genossenschaftsbank Weil im Schönbuch eG herzlich für ihre regelmäßige Unterstützung der Kinder- und Jugendbetreuung im Ort.

 
2941 Zugriffe, zuletzt am 16.08.2017, 18:38:13