Home > Aktuelles > Spatenstich bei Edeka (19.07.2013)

19.07.2013 Veröffentlichungsdatum: 19.07.2013
Spatenstich bei Edeka
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (69 kB - 550x367 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (62 kB - 550x631 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (50 kB - 550x547 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (61 kB - 550x259 Pixel)

Wo seit drei Wochen schwere Baumaschinen den Baugrund vorbereiten und Gruben ausheben, herrschte am Donnerstag, den 11. Juli 2013 auf einmal weitgehend Stille. Zum traditionellen Spatenstich wurden um 11.00 Uhr alle LKWs, Bagger, Raupen und Kräne abgestellt, damit die Gäste des Spatenstichs auch verstehen konnten, was die Redner zu sagen hatten.

Hans Lipp, der bei der Firma Geiger für dieses Projekt verantwortlich ist, konnte eine ganze Schar von Gästen begrüßen. Grundstücksnachbarn, die beteiligten Planer, Vertreter von Edeka und der finanzierenden Kreissparkasse Böblingen, der Erste Landesbeamte Wolf Eisenmann sowie Gemeinderäte waren zugegen bei dem offiziellen Baubeginn.

In seiner Rede betonte Hans Lipp, dass dieses Projekt nicht nur der Versorgung in der Gemeinde dienen wird, sondern auch eine städtebauliche Funktion haben wird. Nicht nur die vorgesehenen Mietwohnungen seien ein günstiger Faktor, auch das Zusammenfallen von Hauptstraßensanierung und Bebauung dieses zentralen Grundstücks werde städtebauliche Vorteile bringen.

Lob richtete Hans Lipp an die Genehmigungsbehörde und an die Gemeindeverwaltung für die unkomplizierte Zusammenarbeit ohne Zeitverluste. Das Ziel, so Hans Lipp, sei die Eröffnung in der zweiten Jahreshälfte 2014.

Josef Geiger, der Firmenchef, betonte ebenfalls die gute Zusammenarbeit in der hiesigen Region, die spüren lasse, dass man willkommen sei.

Vor dem Spatenstich richteten Bürgermeister Wolfgang Lahl und der Erste Landesbeamte Wolf Eisenmann das Wort an die Gäste. Der Bürgermeister betonte die städtebauliche Bedeutung dieses Vorhabens, die durch die Hauptstraßensanierung noch unterstützt werden wird. Seinen Dank richtete er an die Baugenehmigungsbehörde im Landratsamt und betonte, dass bei diesem Vorhaben alle Beteiligten an einem Strang gezogen haben. Als Gastgeschenk zum Spatenstich brachte er gleich die Kontaktdaten eines ernsthaften Interessenten für eine der Mietwohnungen mit.

Der Erste Landesbeamte Wolf Eisenmann würdigte den kommenden Lebensmittelmarkt als großen Wurf der Planer, der eine positive Ausstrahlung für die Entwicklung des Quartiers haben wird.

Anschließend war es soweit: Bauherr, Planer und die Vertreter von Landratsamt und Gemeinde schwangen gleichzeitig 8 Spaten und betonten auf diese Weise die Zusammenarbeit bei diesem Vorhaben.

 
3094 Zugriffe, zuletzt am 23.03.2017, 13:29:21