Home > Aktuelles > 40-jähriges Partnerschaftsjubiläum zwischen Neuweiler und Hennersdorf (25.07.2016)

25.07.2016 Veröffentlichungsdatum: 25.07.2016
40-jähriges Partnerschaftsjubiläum zwischen Neuweiler und Hennersdorf
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (69 kB - 550x287 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (166 kB - 550x717 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (139 kB - 550x416 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (194 kB - 550x823 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (90 kB - 500x260 Pixel)
Am  Wochenende vom 24. bis 26. Juni feierten die Gemeinde Hennersdorf und die Ortschaft Neuweiler ihre 40 jährige Gemeindepartnerschaft.
 
Hierzu hatte die Ortschaft Neuweiler eine Einladung an Hennersdorf ausgesprochen. Eine fast 50-köpfige Delegation aus Hennersdorf (Gemeinderäte, Feuerwehrleute und Gemeindebürger) reiste am Freitag zum Festwochenende an.

Am Freitagabend fand der offizielle  Festakt statt. Bei den Festansprachen durch Bürgermeister Ing Ferdinand Hausenberger, Ortsvorsteherin Silvia Bühler,  Bürgermeister Wolfgang Lahl, Kommandant StV BI Clemens Oberdorfer, Peter Bässler (Abteilungskommandant Feuerwehr Neuweiler) und Klaus Bauer wurde der großartigen Gemeindepartnerschaft zwischen den beiden Gemeinden gedacht.

Die musikalische Umrahmung erfolgte durch das Salonorchester unter der Leitung von Fr. Kulinat, die uns mit Wiener Melodien erfreute.

Aus dieser Partnerschaft, die nach den Feuerwehrwettkämpfen in Mistelbach gegründet wurde, entstanden viele jahrzehntelange Freundschaften zwischen den Bürgern der beiden Gemeinden. Gleichzeitig wünschten sich alle Festredner für die Zukunft eine weiterhin starke Verbundenheit der beiden Orte, die nun auch auf die jüngeren Generationen übertragen werden soll.

„Ich freue mich, dass unsere beiden Gemeinden die vier Jahrzehnte andauernde Partnerschaft feiern können und viele Hennersdorfer Bürgerinnen und Bürger der Einladung der Gemeinde Neuweiler folgten, dieses Wochenende gemeinsam zu verbringen. Für mich als Bürgermeister ist das besonders wichtig, denn gelebte Freundschaft entzieht der Feindschaft den Nährboden und ist somit das Fundament für ein friedliches und geeintes Europa", so Bgm Ing. Ferdinand Hausenberger.

Im Rahmen des Besuches der Hennersdorfer Gäste wurde unter anderem eine Stadtführung in Waldenbuch, ein Besuch der Firma Ritter Sport und eine Museumsführung bei der Porsche AG organisiert.

An der am Samstag und Sonntag zusammen mit der Feuerwehr Neuweiler stattfindenden „Sommerhocketse" wurden wieder viele neue Kontakte geknüpft.

Neben einer Spielstraße, vom Kindergarten Neuweiler organisiert, Kinderschminken, Ponykutschfahrten und Feuerwehrautofahrten wurde auch den jungen Festgästen Tribut gezollt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Team vom Kindergarten Neuweiler und an die Spender und Sponsoren der bereitgestellten Preise.

Für die „älteren Besucher“ war Public Viewing Im Rahmen der EM in der Halle organisiert und am Abend folgte ein besonderer Ohrenschmaus mit Livemusic von Joe Vox und Band mit allerfeinstem vocal und unplugged Sound mit Hits der vergangenen 30 Jahre.  

Das Festwochenende wurde am Sonntag  mit einem feierlichen Festgottesdienst abgerundet. Pfarrer Krusemark fand die passende Handyverbindung zum Himmel und die Harmonika-Freunde unter der Leitung von Hr. Hauke hievten uns musikalisch in den siebten Himmel. Gemeinsam wurden Fürbitten vorgetragen mit dem Wunsch die Feuerwehr zu schützen und für weitere jahrelange harmonische Partnerschaft.

Beim anschließendem gemeinsamen Weißwurstfrühstück, welches zünftig  musikalisch durch den Musikverein Weil im Schönbuch begleitet wurde, ging dieses harmonische Wochenende zu Ende.

Mein Gruß und besonderer Dank gilt allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die den Besuch unserer Hennersdorfer Gäste vorbereitet  und ermöglicht haben und während der Festtage mit allem erdenklichen Einsatz vor Ort waren (Kuchenspenden, Quartierbereitstellung, private Fahrten, Mithilfe bei der Hocketse und vieles andere mehr !!!!)

Ein Dank auch an alle, die nicht erwähnt sind.

Ihre Ortsvorsteherin
Silvia Bühler
 
513 Zugriffe, zuletzt am 22.03.2017, 18:25:46