Home > Aktuelles > Ein Highlight im Programm der Flammis: (07.06.2017)

07.06.2017 Veröffentlichungsdatum: 07.06.2017
Ein Highlight im Programm der Flammis:
Bild Nr. 1 in voller Auflösung anzeigen
[1] (102 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 2 in voller Auflösung anzeigen
[2] (112 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 3 in voller Auflösung anzeigen
[3] (123 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 4 in voller Auflösung anzeigen
[4] (93 kB - 550x413 Pixel)
Bild Nr. 5 in voller Auflösung anzeigen
[5] (121 kB - 550x413 Pixel)
Ein Besuch auf dem Flughafen, dann auch noch bei der Feuerwehr! Viele von uns waren noch nie auf dem Flughafen, also viel Neues für uns und dementsprechend waren wir alle aufgeregt.
 
Mit unseren zwei MTW fuhren wir nach Echterdingen und bereits am Flughafen waren wir über das rege Treiben am Abflugterminal überrascht. Wir durften unseren MTW nun verlassen und begaben uns ins Gebäude. Dort gingen wurden zu einem Abflugterminal, wo wir bereits von einem Mitglied der Flughafenfeuerwehr, unserem Kommandanten Michael Angeli erwartet wurden.
 
Auch die Flammis mussten sich den strengen Sicherheitskontrollen unterziehen und so wurden wir mit dem Metalldetektor überprüft. Nach diesem Sicherheitscheck durften wir auf das Vorfeld und stiegen dort in den bereits wartenden Feuerwehrbus, der uns über das Vorfeld zur Feuerwache brachte. Auf diesem Weg schauten wir den startenden und landenden Flugzeugen zu, ebenso interessierte uns das Abfertigen einer Maschine. Nach der kleinen Fahrt gingen wir fix in die Feuerwache. An einem Modell erklärte uns Michael, wo sich was in der Wache grob befindet. Zudem durften wir dann einen kleinen Film mit Bildern vom Innenleben des Gebäudes und einer Löschübung anschauen.
 
Als Nächstes machten wir uns auf den Rundgang durch die Fahrzeughalle. Hier zeigte Michael uns die kleinen und die megagroßen Löschfahrzeuge. Mann, sind die groß – der Reifen ist ja so groß wie unsere Betreuerin! Schon imposant die Technik, und wie teuer die Fahrzeuge sind! Wir sahen jede Menge unterschiedliche Fahrzeuge und erfuhren, wofür die Fahrzeuge alle da sind.
 
Was ist das? Ah, schon wieder ein Flugzeug, das vorbeirollt, und schnell schauen wir durch das Hallentor auf die Rollbahn. Das Flugzeug ist vorbei und es geht weiter mit dem Rundgang, schau an, sie haben auch noch normale Fahrzeuge, wie wir sie in Weil haben! Was, die haben sogar einen Sportplatz, cool! Nun wollen wir aber wissen, was in dem großen Kasten, ähm Abrollbehälter ist. Michael erklärt uns den AB-Lösch, und es beginnt alles zu blinken und der Motor läuft. Am liebsten würden wir jetzt spritzen, aber das dürfen wir leider nicht.
 
Nach so viel Interessantem muss auch mal eine Stärkung sein. Unsere Betreuerinnen haben für Kekse und Getränke gesorgt. Während der Stärkung inspizieren wir das Foyer und stellen weitere Fragen. Frisch gestärkt geht es nun in den Keller und wir sehen Sportgeräte und sogar ein Teil von einem Flugzeug. Wir sind in der Atemschutzübungsanlage angekommen und können es nicht erwarten, die Übungsstrecke zu durchlaufen. Jeder von uns meistert sie mit Bravour und findet mit etwas Hilfe auch den Ausgang.
 
Tja, nun kommt leider die Info, dass wir mit dem Rundgang schon am Ende sind. Schade, es war sehr interessant. Sicherlich gibt es noch mehr zum Besichtigen, aber da dürfen wir wegen des laufenden Betriebs nicht hin und haben dafür Verständnis.
 
Zum Schluss fährt Michael noch eines der großen Flugfeldlöschfahrzeuge aus der Garage zum Gruppenfoto. WOW, wir stehen quasi direkt da, wo die Flugzeuge vorbeirollen, schnell nach links und nach rechts geschaut, wo die Flugzeuge sind. Und in dem Moment ertönt ein Alarm für den Rettungswagen: wir sehen ihn nach kurzer Zeit bereits abfahren. So haben wir auch noch einen Alarm erlebt.
 
Den vorbeirollenden Flugzeugen winken wir kräftig zu und siehe da, der Pilot winkt uns sogar zurück! Sehr imposant, was hier auf dem Flughafen alles geschieht! Michael zeigt uns noch den Tower, Hallen der Polizei-hubschrauberstaffel und noch so ein paar Dinge auf der großen Fläche.
 
Nachdem das Foto gemacht ist, machen wir uns auf dem Heimweg und genießen noch ein Eis am Rettungszentrum. Ein spannender Nachmittag für die Flammis, die sich hiermit recht herzlich bei Michael für seine Zeit und die Informationen bedanken!
 
Es grüßen die Flammis mit Betreuern
 
437 Zugriffe, zuletzt am 16.12.2017, 10:16:22